Chronik

Chronik der Musikkapelle Reichenhofen e.V.

Das eigentliche Gründungsjahr kann leider nicht genau festgestellt werden. Auf der ersten Vereinsfahne ist das Jahr 1888 festgehalten. Daß dies aber nicht das Gründungsjahr der Kapelle ist, dürfte auch klar sein. Nachforschungen für die Chronik ergaben sogar, daß es bereits um das Jahr 1817eine Blechmusik in Reichenhofen gegeben hat. Dies besagt ein Auszug aus der Beisel`schen Chronik, in der anläßlich des 300jährigen Reformationsfestes am 31. Oktober 1817, eine solche erwähnt wurde. Es wurde beschlossen, daß die in dem benachbarten Pfarrdorf Reichenhofen , unter den dortigen Bauernburschen, eingerichtete türkische Musik, der Prozession Vorangehe. Unter einer türkischen Musik, auch Janitscharen-Musik genannt, versteht man eine Blechmusik.

Als Gründungsmitglieder wurden 9 junge Männer erwähnt. Aus Zeitungsberichten ist zu entnehmen, daß die Musikkapelle schon vor 1900 außerhalb des Dorfes Auftritte hatte.

Nach den Ersten Weltkrieg wurde die Kapelle neu gegründet. Jedes Mitglied mußte für die Aufnahmen in die Kapelle 50 RM bezahlen.

Zum ersten Mal konnten nun Klarinetten angeschafft werden.

Die Auftritte bezogen sich damals hauptsächlich au kirchliche Anlässe. Regelmäßige Teilnahme war am Kriegerjahrtag in Maria Steinbach und am Heilig Blutritt in Bad Wurzach.

Der schreckliche Zweite Weltkrieg riß eine große Lücke in die Kapelle.

Sieben Musikkameraden sind nicht mehr zurückgekehrt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Musikkapelle neu aufgebaut. Bereits 1947 hatte Dirigent Xaver Lerch durch intensive Aufbauarbeit wieder 28 Musikanten.

Im Jahre 1954 beteiligte man sich am Wertungsspiel beim Kreismusikfest in Bad Wurzach. Zuerst in der Unterstufe, dann in der Mittelstufe. So wurde durch laufende Teilnahme an Wertungsspielen ein sehr guter Leistungsstand der Kapelle erreicht.

Im Jahre 1968 wurde das 80 Jährige Bestehen in Verbindung mit der Weihe unsrer neuen Vereinsfahne in einem großen Musikfest gebührend gefeiert.

Im Jahre 1988 feierten wir unser 100 Jähriges Jubiläum in Verbindung mit dem 9. Bezirksmusikfest Allgäu.

Durch die Renovierung des Pfarrstadels in Reichenhofen, von 1999 bis 2001, an dem die Musikanten enorm viel Eigenleistung erbrachten, haben wir einen großen und schönen Proberaum erhalten.

 

Diesen Raum können wir zur Zeit mit ca. 66 aktiven Musikern, darunter 14 Jugendliche unter 18 Jahren und 7 Jugendliche nutzen.

Drucken